MENU

Tasse mit Unterschale mit ländlichen Szenen

Bemalung von Joseph Kaltner 
Nymphenburg 1770 – 75
Teetasse: Rautenschildmarke, daneben Ritzmarke „7“ / Höhe: 4,1 cm, Ø 7,8 cm
Unterschale: eingeritzt „88“ / Höhe: 3,0 cm

Beschreibung


Die Zuschreibung an Joseph Kaltner, der zwischen 1770 und 75 in Nymphenburg tätig war, erfolgt aufgrund der großen Ähnlichkeit der Hirtenfigur, insbesondere ihrer Gesichtszüge mit der von Bäuml veröffentlichten Saucière (1966 Abb. 22 – 23; Ziffer, Nr. 611).

Zu dieser Gruppe gehört auch die Teekanne aus der Sammlung Frederik J. Antoinette und H. Van Slyke (Sotheby’s New York 26.9.1986, Nr. 197), die aus der Sammlung Muller New York (Parke-Bernett, 5.3.1949, Nr. 623) stammt. Der Van Slyke Katalog verweist auf Stichvorlagen von Cornelius Vischer (1619 – 62) nach Gemälden Nicolaes Berchems.

Literatur


Ziffer, Alfred: Nymphenburger Porzellan. Sammlung Bäuml. Stuttgart 1997

Bäuml, Fritz: Sieben Nymphenburger Maler des 18. Jahrhunderts. In Keramos 34 / 1966

Bildergalerie


Tasse mit Unterschale mit ländlichen Szenen
Tasse mit Unterschale mit ländlichen Szenen
  • Beschreibung

    Die Zuschreibung an Joseph Kaltner, der zwischen 1770 und 75 in Nymphenburg tätig war, erfolgt aufgrund der großen Ähnlichkeit der Hirtenfigur, insbesondere ihrer Gesichtszüge mit der von Bäuml veröffentlichten Saucière (1966 Abb. 22 – 23; Ziffer, Nr. 611).

    Zu dieser Gruppe gehört auch die Teekanne aus der Sammlung Frederik J. Antoinette und H. Van Slyke (Sotheby’s New York 26.9.1986, Nr. 197), die aus der Sammlung Muller New York (Parke-Bernett, 5.3.1949, Nr. 623) stammt. Der Van Slyke Katalog verweist auf Stichvorlagen von Cornelius Vischer (1619 – 62) nach Gemälden Nicolaes Berchems.

  • Literatur

    Ziffer, Alfred: Nymphenburger Porzellan. Sammlung Bäuml. Stuttgart 1997

    Bäuml, Fritz: Sieben Nymphenburger Maler des 18. Jahrhunderts. In Keramos 34 / 1966

  • Bildergalerie
  • Preisanfrage